1
1

Stocksport

Stocksport Verhaltensregeln

Der Stocksport wird sowohl im Sommer als auch im Winter ausgeübt.
Im Sommer auf Asphalt und im Winter natürlich auf Eis. Trainiert wird zweimal pro Woche, Donnerstag und Sonntag, auf der Stocksportanlage beim Gasthaus Pühringer in St. Konrad. Im Winter wird auf der Eisbahn hinter der Stocksporthalle bzw. dem Badesee St. Konrad gespielt.

Im Sommer veranstaltet die Sektion Stocksport die Orts- und Vereinsmeisterschaft im Asphaltstocksport.
Das Holzstockturnier im Winter am Badesee St. Konrad ist seit vielen Jahren ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender der Sektion.

Die Stocksport Sektion nimmt sowohl an Hobby-Turnieren teil, spielt aber auch bei der Abendmeisterschaft mit.

Weiters ist die Sektion Veranstalter des schon traditionellen Sommerturniers, dass an drei Augustabenden veranstaltet wird. Dazu reisen Mannschaften aus ganz Oberösterreich an. Zusätzlich wird seit 2015 ein Straßenturnier veranstaltet.

Kontakt zur Sektionlseitung
Robert Puchner
+43 (0)664 180 20 43
E-Mail: stocksport@tsv-stkonrad.at

Trainingszeiten

Donnerstag und Sonntag um 19.00 Uhr in der Stocksporthalle St. Konrad.

Neueinsteiger oder Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!

Meisterschaft 2019/2020

Mannschaft TSV St. Konrad 1:
Franz Spitzbart
Johann Hummer
Werner Bell
Thomas Riedler
Christian Hessenberger

Keine fixen Ersatzspieler fixiert!

Mannschaft TSV St. Konrad 2:
Patrick Steinhäusler
Karl Haslinger
Hermann Huemer
Wilhelm Pühringer
Franz Steinhäusler

Keine fixen Ersatzspieler fixiert!

Team Stocksport

Christian Hessenberger

Sektionsleiter

Hermann Huemer

Sektionsleiter Stellv.

Wilhelm Pühringer

Wilhelm Pühringer

Zeugwart

Geschichte zur Sektion Stocksport

Die Sektion wurde 1985 gegründet und der Spielbetrieb begann mit zwei Asphaltbahnen beim Gasthaus Pühringer, die durch Landeshauptmann-Stellvertreter Gerhard Possart feierlich eröffnet wurden. Erster Sektionsleiter war Alois Schögl.

Da der Stocksport im Verein immer wichtiger wurde und der Meisterschaftsbetrieb einen witterungssicheren Spielort verlangt, wurde beschlossen, eine Stocksporthalle mit zwei überdachten Bahnen zu bauen. Zudem wurde ein Stüberl eingerichtet. Nach einjähriger Bauzeit konnte die Halle beim 40-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2002 eröffnet werden.
Es stehen derzeit 4 Bahnen zur Verfügung.